Skip to content

Externer DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER DORTMUND

Datenschutzbeauftragter Dortmund

Dortmund ist eine kreisfreie Stadt des Landes Nordrhein-Westfalens und mit rund 600.000 Einwohnern die achtgrößte Stadt Deutschlands. Dortmund hat sich von einer Industriemetropole zu einem bedeutenden Dienstleistungs- und Technologiestandort entwickelt und ist heute das Zentrum für Handel und Wirtschaft in ganz Westfalen.

Mit etwa 53.500 Studierenden und sechs Hochschulen ist Dortmund eine der größten Hochschulstädte Deutschlands und ein bedeutender Wissenschafts- und Hochtechnologiestandort. Der Fußball-Bundesliga-Verein Borussia Dortmund sorgt für internationale Bekanntheit und mediale Präsenz.

Ihr externer DSB in Dortmund

Sie beschäftigt die Sicherheit von Daten und das Thema DSGVO respektive die Umsetzung der gesetzlichen Pflichten? Beispielsweise die Fragen:

  • Benötigen wir einen Datenschutzbeauftragten? Oder kann ich jemanden aus den eigenen Reihen damit beauftragten, z. B. den IT-Leiter?
  • Ist ein externer Datenschutzbeauftragter eine (kaufmännisch) sinnvolle Lösung?
  • Können wir auf Anfrage (der Aufsichtsbehörde, Kunden, Berwerber etc.) nachweisen, dass wir Datenschutz- und Datensicherheitsmaßnahmen umgesetzt haben?
  • Haben wir unsere TOM (technisch-organisatorische Maßnahmen) unser Löschkonzept und unsere AVV (Verträge zu Auftragsverarbeitungen) erstellt?

Wir stehen Ihnen als zertifizierter Datenschutzdienstleister zur Seite und beraten Sie umfassend zu allen datenschutzrechtlichen Fragen, um die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) rechtssicher in Ihrem Unternehmen umzusetzen. Mit einer Bestandsaufnahme (Audit) analysieren wir den aktuellen Stand des Datenschutzes in Ihrem Unternehmen. Anschließend unterstützen wir Sie dann bei Aufbau und Pflege eines Datenschutzkonzepts (DSMS).

Unsere zertifizierten Spezialisten verfügen über nachweisbares Wissen und jahrelanger Erfahrung im Bereich Datenschutz. Wir übernehmen auch die Auskunftspflichten damit Sie sich auf Ihr Tagesgeschäft konzentrieren können. Mit Hilfe der Cortina Consult und unseres Datenschutz Generator DSGVO können Sie Ihr Unternehmen, ihre Firma oder ihren Konzern DSGVO-konform gestalten - So können Sie Ihr Unternehmen mit unserer Unterstützung vor Bußgeldern oder Sanktionen der Behörden schützen.

Was können wir für Sie tun?

Nach der DSGVO ist vor der ePrivacy-Verordnung. Ein gute Gelegenheit, den internen Umgang mit personenbezogenen Daten zu überprüfen.

Jörg ter beek

Interner oder externer Datenschutzbeauftragter?

Die Anforderungen an den DSB sind umfangreich. Der Datenschutzbeauftragte (DSB) benötigt deshalb Ressourcen (vornehmlich Zeit), um ein DSGVO-konformes Datenschutzkonzept im Unternehmen auf die Beine zu stellen.

Der Datenschutzbeauftragte kann Angestellter des Unternehmens sein, dessen Beauftragter er ist (interner Datenschutzbeauftragter). Die Aufgabe kann aber auch an einen externen Datenschutzbeauftragten vergeben werden, bei dem die Gefahr eines Interessenkonfliktes geringer ist (externer Datenschutzbeauftragter). In beiden Fällen sollte in jedem Fall die Qualifikation sichergestellt werden.

Keine Lust auf Datenschutz?

Geben Sie den Datenschutz in unsere Hände!

Interner DSB

Ein interner Datenschutzbeauftragter in Vollzeit kommt vermutlich nur für Unternehmen in Betracht, die sich auf Datenverarbeitung spezialisiert haben. Aber auch Teilzeit-Datenschutzbeauftragte müssen sich über die vielfältigen Nachweis-, Auskunfts-, Informations- und Dokumentationspflichten der DSGVO informieren, sie bedienen und die datenverarbeitenden Mitarbeiter ebenfalls dazu anhalten – den Zeitaufwand hierfür sollten Sie nicht unterschätzen.

Für die Fortbildungen des betrieblichen Datenschutzbeauftragten sollten Sie mit Zusatzkosten von etwa 2000 bis 5000 Euro im Jahr rechnen, die zu den (anteiligen oder vollen) Personalkosten des Datenschutzbeauftragten anfallen.

Vorteile interner DSB:

  • Der unternehmensinterne Datenschutzbeauftragte kennt die Prozesse des Unternehmens und kann sich schnell einarbeiten.
  • Durch die Firmengebundenheit steht der unternehmensinterne Datenschutzbeauftragte immer zur Verfügung.

Nachteile interner DSB

  • Die Kosten für die Erstausbildung, die regelmäßigen Nachschulungen samt der damit verbundenen Freistellung sowie für die Stelle des Beauftragten liegen voll beim Unternehmen.
  • Die Datenschutzbeauftragte ist mit einem Teil seiner Arbeitskraft, eventuell sogar vollzeitig nicht mehr für seine sonstige Tätigkeit verfügbar.
  • Ein Interessenkonflikt ist durch die persönliche Verbundenheit zum Unternehmen nicht immer auszuschließen.

10 gute Gründe für den eDSB

Vor allem für kleine Unternehmen ist es oft ratsam, einen externen Datenschutzbeauftragten zu bestellen. Dies kann ein Fachanwalt oder eine spezialisierte Unternehmensberatung sein.

Vorteile eines ext. DSB:

  • Datenschutz-Expertise: Der externe Datenschutzbeauftragte beschäftigt sich täglich mit Datenschutzthemen und kennt die neuesten Entwicklungen. Unser Team verfügt über notwendiges Fachwissen und Qualifikationen in den Bereichen IT-Sicherheit, IT-Dokumentation und Prozessorganisation.
  • Praktische Erfahrungen: Durch die tägliche Arbeit in verschieden Unternehmen kennt sich der externe Datenschutzbeauftragte mit den unterschiedlichsten Situationen aus und kann auf einen breiten Erfahrungsschatz zurückgreifen.
  • Vielfältige Erfahrung: Unsere Experten kennen Datenschutz-Lösungen für Unternehmen jeder Größe und verschiedenster Branchen.
  • Klare vertragliche Regelungen: Bei dem externen gibt es im Vergleich zum internen Datenschutzbeauftragten keinen Kündigungsschutz und alle Tätigkeiten, Aufgaben und Zeiten werden vertraglich geregelt.
  • Verschwiegenheit und Unabhängigkeit: Durch die neutrale Haltung gegenüber dem Unternehmen, hat der externe Datenschutzbeauftragte keine Ambitionen bestimmte Bereiche oder Personen zu bevorzugen oder zu benachteiligen.
  • Keine Ausbildungskosten: Bestellen Sie einen externen Datenschutzbeauftragten, sparen Sie sich die Kosten für die Ausbildung und Zeit für die Einarbeitung.
    Sie müssen sich nicht um Weiterbildungen des Datenschutzbeauftragten kümmern – unsere Experten werden regelmäßig fortgebildet.
  • Keine Fortbildungskosten: Sie brauchen einen externen Datenschutzbeauftragten nicht freizustellen und sparen Fortbildungskosten. Somit bleiben die Kosten eines externen Datenschutzbeauftragten gering.
  • Behördenkenntnisse: Die behördlichen Wege sind bereits bekannt, Anfragen können schneller beantwortet werden.
    Wir wissen, worauf die Datenschutzaufsichtsbehörden bei Kontrollen Wert legen.
  • Unabhängigkeit: Ein externer Datenschutzbeauftragter ist per se unabhängig, ein Interessenkonflikt ist ausgeschlossen.
    Wir sind im Unternehmen als externer Dienstleister neutral und unabhängig.
  • Management Summary für die Zusammenarbeit mit dem Datenschutzexperten: Artikel 83 der DSGVO (der Bußgeldkatalog...)

Nachteile Dienstleister

  • Der externe Datenschutzbeauftragte muss sich zunächst neu in die unternehmenseigenen Prozesse einarbeiten, Dokumentationen erstellen und den Stand des Datenschutzes per Datenschutz-Audit bestimmen. Dies kann bei einem externen Dienstleister unter Umständen etwas länger dauern als bei einem internen Datenschutzbeauftragten.
datenschutzberatung von dsgvo-profis im raum dotmund

Unsere Leistungen als Dienstleister für Datenschutz

Als Beratungsdienstleister unterstützen wir Sie bei der Ausarbeitung und Entwicklung einer Datenschutz-Strategie, die zu Ihrem Unternehmen passt. Um die für Sie relevanten Fragen zu klären, bieten wir Ihnen im ersten Schritt die Möglichkeit eines unverbindlichen Gesprächs zur Klärung Ihrer wichtigsten Fragen.

Der Blick auf das Wesentliche:

  • Welche Maßnahmen sind zentral?
  • In welchem Zeitraum sollen die Teilaufgaben erledigt werden?
  • Mit welchem finanziellen Aufwand lässt sich adäquates Maß an Datenschutzkonformität herstellen?
  • Last but not the least: Was kostet ein externer Datenschutzbeauftragter?
  • Alles unter der Prämisse: Gelebter Datenschutz darf kein Hindernis bei der täglichen Arbeit sein!

Ist der Datenschutz-Fahrplan vereinbart, kann die Bestellung des externen Datenschutzbeauftragten vorgenommen werden; der externe DSB übernimmt fortan die ihm übertragene Position im Sinne des Unternehmens; damit erfüllen Sie die gesetzlichen Vorgaben zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten.

Unsere Leistungen:

  • Externer Datenschutzbeauftragter
  • DSGVO-Beratung
  • Datenschutzschulungen
  • Datenschutzaudit
  • Datenschutzkonzept
  • Datenschutzrichtlinie
  • Datenschutz-Management-System
  • Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA)
  • Dokumentationspflichten
  • Betroffenenanfragen
  • Bewerberdaten
  • Beratung zu Videoüberwachung
  • Technisch-orgnisatorische Maßnahmen (TOM)
  • Erstellen von:
    • Verzeichnis Verarbeitungstätigkeiten (VVT)
    • Auftragsverarbeitungsvertrag (AVV)
    • Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA)
  • Datenschutz auf Websites:
  • Informationssicherheit
  • Informationssicherheitsmanagementsysteme
    • ISMS nach VdS 10000
    • Docusnap
    • Externer IT-Sicherheitsbeauftragter
  • Partner Usercentrics 

Bei allen Anfragen seitens Kunden, Interessenten, Behörden oder eigenen Mitarbeitern können Sie auf Ihren externen Datenschutzbeauftragten verweisen.

Die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten können jedem Anfragenden mitgeteilt werden oder Sie ermöglichen die direkte Kontaktaufnahme auf Ihrer Webseite, ggfs. im Firmen-Intranet bzw. dem Schwarzen Brett.

Wir freuen uns auf Ihr Projekt in Dortmund!

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.

Ihr Ansprechpartner

Externer Datenschutzbeauftragter Osnabrück - Jörg Ter Beek

Jörg ter Beek
+49 251 2979474-1
jtb@cortina-consult.de

Externer Datenschutzbeauftragter

Wir kümmern uns um Ihren Datenschutz, dann können Sie sich auf Ihre Kerntätigkeit konzentrieren!

=

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Angebot anfordern 0251 29794740 Remote-Desktop download