Sie habe noch Fragen?
Website – den bestmöglichen Datenschutz auf Ihrer Website gewährleisten

Website

Den bestmöglichen Datenschutz für eine Website erreichen.
Wir zeigen Ihnen wie das geht!

Datenschutz auf Ihrer Website

Heutzutage kann jeder eine Website erstellen. Aber wie wird der Datenschutz auf einer Website gewährleistet? Was muss zum Thema Datenschutz beachtet werden? Hier eine kleine Auswahl der zu berücksichtigenden Punkte:

  • Kontaktformular
  • Kommentarfunktionen und / oder Kundenbewertungen
  • Cookies (respektive: die dazugehörige Informationen & Einwilligung)
  • Surf-Analyse & Tracking-Tools
  • Social Media Plugins (Facebook-Pixel)
  • Goggle Remarketing
  • Adwords & Conversion Tracking
  • Newsletter-Einwilligung (Double-Opt-in)
  • Zahlarten und Bonitätsprüfung
  • Informationspflicht (Art. 13 / 14 DSGVO)

Jeder Website-Betreiber soll nun eine Datenschutzerklärung veröffentlichen. Der in der DSGVO vorgeschriebene Grundsatz der Integrität und der Vertraulichkeit und die Verpflichtung zur Datenminimierung ergeben aber noch weitere Auflagen für Websites. So müssen beispielsweise Daten aus Kontaktformularen verschlüsselt übertragen werden. Folgende Punkte sollten Sie beim Datenschutz auf Ihrer Website beachten.

Abmahnungen

Wahren Seitenbetreiber den Datenschutz ihrer Website nicht, können sie kostenpflichtig abgemahnt werden. Insbesondere gewerbliche Seiteninhaber stehen hierbei im Fokus. Ist beispielsweise die Datenschutzerklärung nicht richtig formuliert worden, drohen Konsequenzen. Verstöße gegen geltende Bestimmungen zum Datenschutz auf einer Website gelten als Wettbewerbsverstöße. Das bedeutet, dass sämtliche Mitbewerber dazu berechtigt sind, entsprechende Abmahnungen zu versenden. Privaten Seitenbetreibern kann ebenfalls eine Abmahnung von einer Verbraucherzentrale erteilt werden.

Ihr persönlicher Ansprechpartner

jörg-ter-beek

Jörg ter Beek
+49 251 2979474-1
jtb@cortina-consult.de

0251 29794740 Schreiben Sie uns